Interstellare Odyssee

Detlef Köhler: Interstellare Odyssee, Science Fiction


Detlef Köhler: Interstellare Odyssee Nachdem Seti@Home Radiolärm aus dem System Epsilon Eridani empfangen hat, wird dorthin 2061 das erste interstellare Schiff gesandt. Vom Erstkontakt zur hochentwickelten Spezies verspricht man sich Technologietransfer und Macht. Bei der Ankunft sind die künstlichen Signale jedoch nicht mehr auffindbar. Das fremde System birgt so viele Rätsel, welche die Expedition zu einer wahren Odyssee werden lassen.

Wissenschaftliche Fantastik - ein anspruchsvoller SciFi-Roman der Extraklasse

 

Leseprobe:

Download als PDF für PDA und Handy
Download als PDF zum ausdrucken

 

Rezensionen:

Amazon, Thalia, buecher.de, SciFiBlog, Phantastik-News, direkt hier auf dieser Website

 

Buchinfos:

erschienen: 2009 im Projekte-Verlag Halle
Lektoriat: Wilko Müller

ISBN: 978-3866347755
Taschenbuch, Paperback: 280 Seiten
Preis: 13,90 EUR

Bestellen Sie versandkostenfrei direkt bei WeltraumTouristik.de (mit Signatur/Widmung des Autors)

Ab sofort auch als eBook zum sofortigen Download erhältlich:

bei Amazon
Format: Amazon Kindl
Preis ca. ~5,- EUR (Tagespreise)

 

Buchlesungen (Auswahl)

Sondershausen, TA-Cafe:
19.10.2009, 19:00
Leipzig, Haus des Buches:
19.02.2010, 20:00
Jena, Thalia (Intershop-Tower):
01.06.2010, 20:15
Erfurt, Peterknecht (Anger 28):
04.08.2010, 20:00
Leipzig, Haus des Buches - zur 10. Elstercon:
18.09.2010, 10:00
Leipziger Buchmesse, Verlagsstand:
18.03.2011, 12:00
Frankfurt, Hugendubel - zur Yuris Night:
12.04.2011, 16:00

Bei den meisten Lesungen gibt es multimediale Unterstützung in Form einer Astro-Show

 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Findet die Suche nach außerirdischen Funksignalen mit Seti@Home wirklich statt?
Selbstverständlich - es kann sogar jeder mitmachen!

Wird Liftport wirklich einen Orbitallift bauen?
Nicht unwahrscheinlich - sie arbeiten daran und der Countdown läuft bereits...

Warum ausgerechnet Transorbital?
Weil es das erste private Raumfahrtunternehmen ist, welches von US State Department und der NOAA für die Raumsonde Trailblaser die Genehmigung zum commerziellem Mondflug erhalten hat.

 

Zusatzinfos zum Roman

Das Planetensystem des Reiseziels Epsilon Eridani in der Simulation (JPL / NASA)

Die beiden Staubringe in 3 und 20 AE Entfernung mit ihren zahlreichen Asteroiden:


Die habitablen Zonen von Epsilon Eridani und irdischer Sonne im selben Maßstab:
Epsilon Eridani

irdische Sonne

 

Die folgenden Sternkarten zeigen Orte aus dem Roman. Sie entsprechen weitgehend der Realität (erstellt mit Celestia und nachbearbeitet).

Das erste Reiseziel, die 10,5 Lichtjahre entfernte Sonne Epsilon am irdischen Himmel - nur ein unscheinbarer Punkt im Sternbild Eridanus:

Anflug in das um 30° geneigte Planetensystem von Epsilon Eridani - man beachte den verzerrten Orion mit dem "Knick in den Gürtelsternen

Blick zurück zur Heimat (Sol - unsere Sonne). So sehen es Agin, Denis und die anderen Crewmitglieder der PHOTON22 von Mercury aus:

... und der selbe Himmelsausschnitt im Vergleich von der Erde und von Mercury aus gesehen ... sehr weit weg von zu Hause!

Das zweite Reiseziel, der 29,5 Lichtjahre entfernte Stern Delta Eridani - am irdischen Himmel nur wenig östlich gleich neben Epsilon:

Himmel über den Wolken Venarias, wie ihn Elisa, Denis und die Scholaren sehen würden - die bekannten Sternbilder sind alle verschwunden:

 

Krebsnebel und Vela-Pulsar, welche Denis, Vincent und Mike zur temporalen Positionsbestimmung nutzen

Krebsnebel-Pulsar (Röntgenbild):

Krebsnebel aus Sicht des Hubble Weltraum Teleskops:

Vela-Pulsar (Simulation):

 

Für alle Fans und Skeptiker, die nachrechnen möchten, noch ein paar gesicherte Zahlenwerte im Vergleich:

Stern Epsilon Eridani Delta Eridani Sol (Sonne)
Entfernung: 10,5 ly = 3,22 pc ~ 100.000.000.000.000 km 29,5 ly = 9,05 pc ~ 280.000.000.000.000 km 1 AE = 149.600.000 km
absolute Helligkeit: +6,18 M +3,74 M +4,85 M
scheinbare Helligkeit +3,72 mag +3,52 mag -26,7 mag
Spektralklasse / Farbe K2V / orange K0IV / gelborange G2V / gelb
Oberflächentemperatur 4800 Kelvin 9800 Kelvin 5780 Kelvin
Masse (Sonne = 1) 0,74 1,9 1,0
Durchmesser 1.120.000 km 22.000.000 km 1.400.000 km
geschätztes Alter 0,8...0,9 Milliarden Jahre 6,0...8,0 Milliarden Jahre 4,6....4,9 Milliarden Jahre
bekannte Planeten (mittl. Entfernung vom Stern) 2 (eps Eri b 3,5AE | eps Eri c 40,0 AE) ? 8 (Merkur 0,4 AE | Venus 0,7 AE | Erde 1,0 AE | Mars 1,5 AE | Jupiter 5,2 AE | Saturn 9,5 AE | Uranus 19,2 AE | Neptun 30,1 AE)
bekannte Asteroidengürtel (mittl. Entfernung vom Stern) 2 (3,0 AE | 20,0 AE) ? 2 (2,7 AE | 45 AE), eventuell existiert ein dritter jenseits von 70 AE
geschätzte Zahl der
Planetoiden und Asteroiden
> 1.000.000 ? > 1.000.000
habiltable Zone 0,4 - 0,6 AE 1,2 - 2,8 AE 0,8 - 1,6 AE
Besonderheiten relativ junge Staubscheibe, in der sich vermutlich noch immer Planeten bilden sehr alt, vermutlich veränderliche Leuchtkraft (verlässt Hauptreihe) 11-jährige Periode der Sonnenaktivität, nächstes Maximum erwartet im Jahr 2012
Stand: 2009-08-12     Quellen: Wolfram|Alpha , RPIF (DLR), Wikipedia

 

Für alle, die an der Suche nach außerirdischen Funksignalen oder Radiolärm der ETs teilnehmen möchten:

Download Seti at Home

Zum Schluss das dem Cover zu Grunde liegende Foto, aufgenommen durch den Autor. Es zeigt neben Orion, Stier und Zwillingen auch Epsilon Eridani und Delta Eridani rechts nebeneinander am Himmel:

 

Sie wollen wissen, wie es weiter geht auf Venaria mit Elisa, Vena, Denis, den Ramiren, Scholaren und Magistern? Sie wollen wissen, wie sich das Zeitparadoxon auswirken könnte und ob es jemals gelöst werden kann? Die Interstellaren Odyssee wird fortgesetzt:

Interstellares Mysterium und Interstellares Paradoxon - erhältlich überall, wo es Bücher gibt.